French Press

Mit der French Press ist es sehr einfach, guten Filterkaffee zu brühen. Eine leicht reproduzierbare und zuverlässige Methode, die sich in ihrem klassischen und ausgereiften Design seit ihrer Erfindung im Jahr 1929 kaum verändert hat. Perfekt für die Zubereitung mehrerer Tassen kräftigen Kaffees.

Wenn du diese super einfache Brühmethode testen möchtest, aber noch keine French Press besitzt, kannst du sie in unserem Geschäft in der Senefelder Straße erwerben. Die Preise variieren je nach Ausführung.

Den Kaffee findest du übrigens in vielen leckeren Sorten direkt hier im Online-Shop. Wir empfehlen, ihn als ganze Bohne zu kaufen und erst kurz vor dem Brühen frisch zu mahlen. Solltest du allerdings keine Kaffeemühle besitzen, kannst du ihn auch im für diese Brühmethode passenden Mahlgrad bestellen.

Zum Kaffee-Shop

Kaffeeröster Berlin - Brew Guide - French Press

Das brauchst du für die Kaffeezubereitung

  • French Press (nach dieser Anleitung sollte sie ausreichend groß sein für ca. 8 Tassen)
  • Kaffeemühle
  • 60-70 g (8 Esslöffel) frischer Kaffee (Filterröstung)
  • Heißes Wasser (ca. 95 °C)
  • 1 großen Löffel oder Kaffeepaddel
  • Waage
  • Timer
  • Tassen

Perfekter Kaffee aus der French Press

  1. Erwärme die noch leere French Press, indem du sie vorab mit sehr heißem Wasser füllst. Das hilft, die Temperatur während des Brühvorgangs aufrecht zu erhalten und so eine optimale Extraktion zu erzielen.
  2. Miss ca. 60 g (ca. 8 Esslöffel) Kaffee (Filterkaffee, keinen Espresso!) ab und mahle ihn in etwa so grob wie Semmelbrösel.
  3. Nachdem deine French Press aufgewärmt ist, gieße das heiße Wasser aus und gebe den Kaffee in die leere Presse.
  4. Starte den Timer und füge das heiße Wasser hinzu. Fülle die French Press ungefähr bis zur Hälfte und achte dabei darauf, dass der Kaffee vollständig von heißem Wasser übergossen wird.
  5. Warte etwa eine Minute und beginne dann, mit einem Holzlöffel oder einem Spatel die oberste Schicht (die wir als Kruste bezeichnen) aufzubrechen. Du kannst auch einen Metalllöffel verwenden, aber bei einem aus Holz verringert sich das Risiko, dass du versehentlich das Glas zerbrichst.
  6. Rühre nun den Kaffee gut um und fülle das restliche Wasser auf.
  7. Setze den Deckel mit dem Sieb auf und lasse den Kaffee noch etwa 4 Minuten brühen, ohne das Sieb hinunter zu drücken.
  8. Nach 4 Minuten drücke das Sieb langsam und gleichmäßig herunter. Wende dabei nicht zu viel Kraft auf. Wenn der Mahlgrad des verwendeten Kaffees zu fein ist, kann es passieren, dass das Sieb ins Stocken kommt, weil das Kaffeemehl die feinen Löcher des Siebes zusetzt. Hebe dann das Sieb einmal kurz ein klein wenig an und drücke es erneut herunter.
  9. Gieß den Kaffee jetzt möglichst sofort in eine andere Karaffe oder in die Tassen, um eine übermäßige Extraktion zu vermeiden. Denn wenn der Kaffee zu lange in der French Press bleibt, wird er überextrahiert und dadurch bitter.

Nach dem Brühvorgang

Nach dem Aufbrühen deines Kaffees ziehst du Sieb und Deckel aus der French Press und entsorgst den Kaffeesatz mit einem Löffel. Die Reste kannst du einfach mit heißem Wasser ausspülen. Achte darauf, das Sieb besonders gut auszuspülen, damit dessen feine Poren nicht verstopfen.